Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Erste feiert Last-Minute-Sieg zum Auftakt

schonnebeckUnsere erste Mannschaft hat das erste Bezirksligaspiel seit 21 Jahren am Fibelweg gewonnen. Gegen die Zweitvertretung des Oberligisten SpVg Schonnebeck feierte der TUSEM einen 1:0 (0:0)-Erfolg. Doch die Zuschauer mussten sich bis in die Nachspielzeit gedulden.

Es machte sich großer Jubel am Fibelweg breit, als der eingewechselte Modou Jaiteh in der 93. Spielminute mit seinem Traumtor für die Entscheidung sorgte. Von der Strafraumkante zeigte Jaiteh viel Gefühl und platzierte den Ball unhaltbar unter die Latte. Der TUSEM belohnte sich damit für eine engagierte Leistung, weshalb der Sieg letztendlich auch in Ordnung ging. 
Von Beginn an zeigten die Gäste aus Schonnebeck, dass sie ein gestandener Bezirksligist sind. Griffig in den Zweikämpfen und mit schnellem Umschaltspiel ging es nach vorne. Unsere Erste hielt aber dagegen, zeigte sich wach und konsequent in der Defensive. Im eigenen Offensivspiel boten sich gelegentlich auch Chancen, die beste hatte der neue Kapitän Lukas Paulun. Doch seinen wuchtigen Schuss aus 25 Metern konnte der Gäste-Torwart mit einer schönen Parade zur Ecke abwehren. 
Im zweiten Durchgang begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, wenn auch nicht immer ganz fehlerfrei. Der TUSEM kam zu weiteren guten Möglichkeiten, aber erst scheiterte Max Golz aus der Distanz erneut am gut aufgelegten Schonnebecker Torhüter, ehe Burak Pakdemirli einen Flachschuss abließ und Raoul Reiß nur das Außennetz traf. Auf der Gegenseite verpassten die "Schwalbenträger" ebenfalls die Führung, weshalb es für die rund 150 Zuschauer so aussah, als ob das erste Bezirksligaspiel unentschieden enden würde. Doch Trainer Mike Sauer, der am Tag zuvor seinen 41. Geburtstag feierte, wechselte mit Modou Jaiteh eine neue Kraft für die Offensive ein und das sollte sich lohnen.
"Ich bin überglücklich über den Auftaktsieg gegen eine gute Schonnebecker Mannschaft und über die Art und Weise, wie wir uns den dreckigen Sieg mit mannschaftlicher Geschlossenheit erarbeitet haben. Das hat uns als Trainerteam definitiv Freude bereitet. Nach 15 Minuten haben wir, aus meiner Sicht, eine gewisse Anfangsnervosität abgelegt und gut ins Spiel gefunden. Die Mannschaft hat offensive Akzente gesetzt und sich Chancen erspielt, sowie zu Null gespielt. Ein schöneres Geburtstagsgeschenk hätten mir die Jungs nicht machen können", freute sich Trainer Mike Sauer.
Für unsere Erste geht es in der Liga schon am Donnerstag weiter, dann steht beim SC Phönix das Duell der Aufsteiger an (18.45 Uhr, BSA Raumerstr.).

 

Aber nicht nur unsere Erste, sondern auch unsere Zweite und die Frauen waren im Einsatz. Für die zweite Mannschaft stand ein Testspiel gegen die Reserve von Fortuna Bredeney auf dem Programm, das letztendlich 1:1 endete. Die Tore fielen erst in den Schlussminuten: Erst waren es die Gäste von der Meisenburgstraße, die in Führung gegangen sind (85.), ehe der TUSEM fast im Gegenzug durch Marvin Miarka zum Ausgleich kam (87.). Ein erneut guter Test für das Team von Trainer Fabien Valda eine Woche vor dem Saisonstart in der Kreisliga B. Am kommenden Mittwoch steht das letzte Testspiel auf dem Plan, dann geht es zur zweiten Mannschaft von Preußen Duisburg (19.30 Uhr.)

 

Unsere Frauen-Mannschaft empfing am Sonntag die U17-Juniorinnen des MSV Duisburg zum Testspiel. Die Zuschauer bekamen eine Menge Tore zu sehen, wobei sich am Ende die Gäste durchsetzten. 4:5 hieß es aus TUSEM-Sicht, wobei es zwischenzeitlich sogar nach einem Sieg für unsere Frauen aussah. Nach einem 0:3-Rückstand drehte der TUSEM die Partie durch Tore von Laura Schumann (33.), Lisa-Marie Mielke (65.), Silvia Mrotzek (72./FE) und Simone Mrotzek (77.), musste dann aber doch noch zwei späte Gegentreffer hinnehmen. Dennoch war es ein weiterer guter Test für die neue Landesliga-Saison.

 

Foto: Jürgen Schwenker


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.