Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Erste feiert Derbysieg an einem erfolgreichen Sonntag

DSC 6440Punkte für alle! Aus Sicht des TUSEM verlief der Sonntag sehr erfreulich, alle Seniorenteams konnten Zähler sammeln. Die Erste und Zweite dreifach, für die Frauen sprang ein Unentschieden heraus.

Bestes Fußballwetter, rund 200 Zuschauer am Fibelweg und der Nachbar TuS Holsterhausen ist zu Gast. Tolle Voraussetzungen für ein spannendes Bezirksliga-Derby, in dem der TUSEM seine gute Form bestätigen und punkten wollte. Das sah man von Beginn an, denn die Gastgeber ließen ihre Gäste kaum ins Spiel kommen, nahmen stattdessen selbst das Zepter in die Hand und kontrollierten die Begegnung. Es dauerte nicht lange, bis unsere Erste vor das Holsterhauser Tor kam, denn schon nach sieben Minuten war Stürmer Raoul Reiß zur Stelle, der nach Vorarbeit von Mark Gaede goldrichtig stand und somit aus kurzer Distanz das 1:0 markierte. Mit viel Ballbesitz und einer kompakten Abwehr diktierte der TUSEM das Spiel und suchte dabei immer wieder den Weg in die Offensive. So war es Burak Pakdemirli, der aus zentraler Position unbedrängt zum Abschluss kommen konnte und den Ball zum 2:0 im linken Eck platzierte (28.). Damit war der Grundstein für den Heimsieg schon gelegt, doch unsere Erste wollte und musste im Anschluss darauf aufbauen. Um ein Haar hätte sich Pakdemirli wieder in die Torschützenliste eingetragen, doch der Außenpfosten verhinderte das 3:0.
Im zweiten Durchgang galt es gegen insgesamt recht harmlose Holsterhauser nachzulegen, aber die Gäste von der Pelmanstraße stemmten sich nun dagegen. Allzu große Möglichkeiten ergaben sich für die Gelben allerdings nicht, währenddessen suchte unsere Erste immer wieder die Räume in der gegnerischen Hälfte. Und das sollte sich schnell lohnen: Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff war erneut Raoul Reiß erfolgreich, der nach einem Querpass von der rechten Seite auf 3:0 erhöhte und damit für die Vorentscheidung sorgte. Die zweite Halbzeit war im Anschluss nur eher selten wirklich spektakulär, denn Holsterhausen wurde nicht sonderlich gefährlich und der TUSEM ruhte sich auf der Führung aus. Eine der besten Chancen vergab der eingewechselte Basar Baylar, dessen Schlenzer nur knapp am Pfosten vorbei ging. In der Schlussphase wurde es dann noch etwas hektisch, denn beide Mannschaften schenkten sich in den Zweikämpfen nichts. So sah sich Schiedsrichter Michael Szewczyk dazu gezwungen insgesamt sechs gelbe Karten zu verteilen und mit dem Schlusspfiff gut aufzupassen. Denn dann gab es leider unschöne Szenen auf beiden Seiten, in denen beide Mannschaften aneinandergerieten. Zum Glück blieb alles letztendlich doch recht friedlich, die Derby-Emotionen kochten dann doch wieder herunter.
Der TUSEM freut sich über die nächsten drei Punkte und über die Tatsache, regelmäßig viele Zuschauer am Fibelweg begrüßen zu können!

 

TuS Helene II - TUSEM II 5:6 (1:2)

Unsere Zweite scheint endgültig in der Saison angekommen zu sein. Nach zwei Auftaktniederlagen hat der TUSEM nun den zweiten Sieg in Folge gefeiert - wobei es ziemlich spannend und spektakulär zuging. Nachdem unsere "Zwote" nach einer guten Viertelstunde in Rückstand geriet, drehte Marvin Miarka die Partie noch vor der Pause. Zwei Tore des TUSEM-Urgesteins verhalfen dem TUSEM zu einer 2:1-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang sollte es richtig packend werden: Gleich dreimal glichen die Altenessener aus, weshalb es nach 65 Minuten 4:4 stand. Als wäre das nicht schon genug, ging der Traditionsklub von der Bäuminghausstraße dann sogar tatsächlich wieder in Führung (71.). Aber diesmal wehrte sich der TUSEM mit allen Mitteln gegen die drohende Niederlage. So konnten die Tore von Luca Biber (79.) und Jonas Strothe (86.) das Blatt wenden und unserer Zweitvertretung die ersten drei Punkte der Saison bescheren.

 

TuSA Düsseldorf - TUSEM Frauen 1:1 (0:0)

Unsere Frauen bleiben auch im zweiten Saisonspiel ungeschlagen. Nach dem Kantersieg zum Auftakt hat der TUSEM in Düsseldorf wieder gepunktet, bei TuSA 06 gab es immerhin einen Punkt. Dabei verlief die Partie eher nicht zugunsten unseres Teams, denn in der ersten Halbzeit geriet es durch eine gelb-rote Karte in Unterzahl. Dennoch stand die "Null" bis weit in den zweiten Durchgang hinein und so lebte die Hoffnung auf etwas Zählbares in der Landeshauptstadt. Als Saskia Brand in der 75. Minute dann sogar das 1:0 für die Essenerinnen erzielte, wurde die Hoffnung noch etwas größer. Allerdings folgte die Antwort der Düsseldorferinnen auf den Fuß, denn nur drei Zeigerumdrehungen später stand es 1:1. Dabei blieb es letztendlich aber auch und so konnte der TUSEM immerhin ein Unentschieden von der Fleher Straße entführen.

 

Hier geht es zu den Bildern des Derbysieges unserer Ersten: http://tusem-essen-fussball.de/index.php/bilder (Fotos: Philipp Reiche)


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.