Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Erste erkämpft sich Sieg in Dellwig

tusemascheEinen moralisch sehr wichtigen Sieg landete unsere ERSTE heute bei RuWa Dellwig auf staubiger Asche.

Mit 2:1 (1:1) besiegte der TUSEM die Gastgeber in einer engen und umkämpften Partie. Wie schon in den Vorwochen konnte leider nicht auf den ganzen Kader zurückgegriffen werden, zu den "Ausfällen" gesellten sich nun auch Niklas Höing und Daniel Hußmann dazu. Es galt somit für das Trainerteam um Coach Kevin Busse ein paar Änderungen vorzunehmen. Mit Joshua Windelschmidt und Nils Peltzer agierten heute die "Nr. 4" und "Nr. 2" im Sturm, was die wenigen TUSEM Zuschauer durchaus überraschte. Beide begannen aber hochmotiviert und die ersten zehn Minuten gehörten dem TUSEM. Leider ohne die ersten beiden Gelegenheiten in eine Führung umzuwandeln. Stattdessen nutzten die Gastgeber einen Fehlpass im Spielaufbau und trafen zur umjubelten Führung. Ein Schock für den TUSEM, der nun nur mühsam ins Spiel und die Zweikämpfe kam. Die Dellwiger waren in den Zweikämpfen meist einen Schritt schneller und kamen zu zwei weiteren Gelegenheiten. Fast aus dem Nichts nahm sich Raoul Reiss auf der Gegenseite aus über 30 Metern ein Herz, doch sein Schuss landete nur an der Querlatte. Ein Weckruf für den TUSEM, der nun nach vorne und auf den Ausgleich drängte. Das Team setzte RuWa in der eigenen Hälfte fest und kam in der 36. Spielminute zum verdienten 1:1 Ausgleich. Joshua Windelschmidt legte per Kopf auf seinen Sturmpartner Nils Peltzer quer, der aus kurzer Distanz den Ball zum 1:1 Halbzeitstand über die Linie drückte. In der zweiten Halbzeit wollte sich der TUSEM präsenter in den Zweikämpfen zeigen und dies gelang auch überwiegend. RuWa konnte den Schwung aus der ersten Halbzeit kaum noch ins Spiel bringen. Der TUSEM war das aktivere Team, auch wenn man dabei nicht immer überzeugend agierte. Wichtig war allerdings das Bemühen zu sehen, die Partie mit drei Punkten zu beenden. Dies sollte dann auch gelingen. In der 82. Spielminute sorgte Nils Peltzer mit seinem Treffer für den 2:1-Siegtreffer und ein Durchatmen bei den Zuschauern. "Es freut mich, dass sich die Mannschaft mit drei Punkten belohnt hat. Ich hoffe dies gibt den Jungs etwas Schwung für die nächsten Partien," so Trainer Kevin Busse.

Ohne Punkte stand leider unser ZWEITE im "Derby" gegen die Zweitvertretung des Landesligisten TuS Essen-West 81 da. Mit 1:3 musste sich die Mannschaft von Luca Kammesheidt geschlagen geben. Früh (16. Min.) gingen die Gäste in Führung und nahmen diese mit in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel erhöhte 81 auf 2:0, doch durch ein Tor von Patrick Huesmann konnte der TUSEM auf 1:2 verkürzen. Zu mehr reichte es leider nicht und 81 setzte in den Schlussminuten mit dem Treffer zum 1:3 den Schlusspunkt.

Erfolgreicher war heute unsere DRITTE, die im Anschluss der Partie der Zweiten Mannschaft ebenfalls am Fibelweg antrat. Mit 3:0 konnte SC Frintrop III. geschlagen werden. Vom Anpfiff an zeigte sich der TUSEM wach und legte mit einer 2:0-Führung (Tore: J.Lopez-Benito und Wilkowski) einen Blitzstart hin. Bis zur Pause hatte das Ergebnis auch Bestand. In der 65. Spielminute tütete "Routinier" Mario Veronica mit dem Treffer zum 3:0 den Sieg und die drei Punkte ein.

Nach dem Erfolgserlebnis der Vorwoche wollten unsere DAMEN bei TSV Fortuna Wuppertal nachlegen, doch leider war bis auf ein Strafstoßtor von Lisa Marie Mielke zum zwischenzeitlichen 1:3 auf dem Sportplatz Löhrerlen nicht zu holen. Nach dem Anschlusstreffer in der 68. Spielminute stellten die Gastgeberinnen in der 70. Spielminute den alten 3-Tore-Vorsprung wieder her und siegten am Ende mit 4:1.

Hier die Partien im Überblick - So. 02.04.2017:

RuWa Dellwig I. gg. TUSEM I. 1:2 (1:1)
Tore: Peltzer (2)

TUSEM II. gg. TuS E-West 81 II. 1:3 (0:1)
Tor: Huesmann

TUSEM III. gg. SC Frintrop III. 3:0 (2:0)
Tore: J. Lopez-Benito, Wilkowski, Veronica

TSV Fort. Wuppertal gg. TUSEM Damen 4:1 (1:0)
Tor: Mielke

 

Foto: Thorsten Tillmann


TUSEM-Senioren wollen erfolgreich in den April starten

erstebvaBereits am Wochenende stehen die nächsten Punktspiele für unsere Senioren-Teams an. Möglichst positiv soll der Start in den April werden.

Nach der guten Leistung im Heimspiel gegen BV Altenessen, möchte sich unsere ERSTE auch bei RuWa Dellwig gut präsentieren. Wir hoffen, dass die Mannschaft an die Leistung vom Wochende anknüpfen kann und mit Zählbarem die Heimreise antreten wird, auch wenn weitere personelle Ausfälle die Aufgabe nicht leichter machen. Im Hinspiel unterlag der TUSEM den Dellwigern mit 0:2. Anstoß der Partie an der Levinstraße in Dellwig ist um 15.00h.
Unsere ZWEITE erwartet am Fibelweg mit der Zweitvertretung des Landesligisten TuS Essen-West 81 ein Top-Team der Liga, dass sich aktuell in starker Form befindet und den Blick in Richtung KL A wirft. Aber auch unsere Zweite war zuletzt in guter Form und wir hoffen, dass die Mannschaft auch am Sonntag eine gute Leistung auf den Platz bringt. Aufgrund der Nähe der beiden Sportanlagen kann man hier schon von einem "Derby" sprechen.
Keineswegs ein "Derby" ist die Partie unserer DRITTEN gegen den SC Frintrop III . Gegen die Mannschaft aus Unterfrintrop wird die Mannschaft von Björn Hasse / René Kellner alles daran setzen - nach der Niederlage gegen TuS Holsterhausen III. - wieder in die Erfolgsspur zurückzukeheren. Wir können uns also sowohl um 11.00h (Zweite) wie auch um 13.00h (Dritte) auf interessante Partien am Fibelweg freuen.
Ins Bergische geht die Reise für unsere Landesliga-Damen. Der TUSEM ist bei TSV Fortuna Wuppertal zu Gast. Wir hoffen, dass der Sieg bei Adler Union Frintrop der Mannschaft nun Rückenwind für den Rest der Saison verleiht und das Team die gute Form in 2017 konserviert und damit die unglückliche Hinrunde vergessen macht.
++++ Hier die Partien im Überblick - So. 02.04.2017: ++++
11.00h - TUSEM II. gg. TuS Essen-West II. (SP Fibelweg)
13.00h - TUSEM III. gg. SC Frintrop III. (SP Fibelweg)
15.00h - RuWa Dellwig I. gg. TUSEM I. (BSA Levinstr.)
15.00h - TSV Fortuna Wuppertal gg. TUSEM Damen (SP Löhrerlen)
Wir drücken unseren Teams am Wochenende die Daumen!


Frauen mit "6-Punkte"-Derby-Sieg in Frintrop

frauenadlerUnsere DAMEN standen am Sonntag im Kellerduell der Landesliga gegen Adler Union Frintrop unter Druck, um sich die Chancen im Kampf um den Klassenerhalt zu wahren.

Gegen den direkten Konkurrenten vom Frintroper Wasserturm behielt das Team von Trainer Rafael Dobao einen kühlen Kopf und siegte mit 2:0 (1:0). In der ersten Halbzeit brachte Lise Höfs den TUSEM mit 1:0 in Führung. Knapp 10 Minuten vor Spielende sorgte Jennifer Dommers mit dem umjubelten Treffer zum 2:0 für die Entscheidung und den ersten Saison-Sieg der Damen. Durch den Sieg zog der TUSEM an den Frintroperinnen aufgrund des besseren Torverhältnisses vorbei und liegt nun auf Platz 12.
Eine tolle Teammoral bewies unsere ZWEITE im Auswärtsspiel bei Barisspor Essen. Der TUSEM geriet früh (18. Min.) in Rückstand und ging mit diesem Ergebnis in die Halbzeitpause. Als die Gastgeber in der 73. Minute dann sogar auf 2:0 erhöhten schien die Partie gelaufen. Doch unsere Zweite stemmte sich gegen die drohende Niederlage. In der Schlussphase erkämpfte sich das Team durch zwei Treffer von Christian Decker sowie "Torjäger" Justin Behrendt noch ein 2:2-Unentschieden.
Mit einer Niederlage kehrte leider unsere DRITTE vom Gastspiel beim Platznachbarn TuS Holsterhausen III. zurück. Die Gastgeber erwischten mit dem Führungstreffer zum 1:0 einen Start nach Maß. Der TUSEM kam aber durch den 1:1-Ausgleich von Marcel Schroer wieder zurück in die Partie. Innerhalb weniger Minuten schraubten die Gastgeber aber das Ergebnis auf 3:1 in die Höhe. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine. Für die zweite Halbzeit hatte sich der TUSEM einiges vorgenommen und startete motiviert in den zweiten Durchgang. Lohn war der Treffer zum 3:2-Anschlusstreffer durch Javier Lopez-Benito. Leider passierte nicht mehr, so das man am Ende eine knappe Niederlage kassierte.
TUSEM-Spiele vom Sonntag im Überblick:
TUSEM Essen I. gg. BV Altenessen I. 1:1 (0:0)
Tor: Höing
Barisspor Essen I. gg. TUSEM Essen II. 2:2 (1:0)
Tore: Decker, Behrendt
TuS Holsterhausen III. gg. TUSEM Essen III. 3:2 (3:1)
Tore: Schroer, J. Lopez-Benito
Adler Union Frintrop Damen gg. TUSEM Damen 0:2 (0:1)
Tore: Höfs, Dommers

 

Foto: Adler Union Frintrop


Erste holt Unentschieden im Topspiel

tusembvaBei strahlendem Sonnenschein zeigte unsere ERSTE heute im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer BV Altenessen eine starke Teamleistung.

Vor knapp 120 Zuschauern war der TUSEM das spieldominante Team. Präsent in den Zweikämpfen und mit hoher Laufbereitschaft ließ man die Altenessener zu Beginn kaum ins Spiel kommen. Viele Bälle wurden bereits auf der vorderen Reihe gewonnen. Mitte der ersten Halbzeit konnte sich Kapitän Daniel Hußmann den Ball erobern und sorgte für die größte Torchance in der ersten Halbzeit. Er ließ zwar seinen Gegenspieler stehen, doch sein Schuss landete nur am Außengehäuse. Auf der Gegenseite konnten sich auch die Altenessener über ihre quirlige Offensive nur selten echte Torchancen erarbeiten. Nach der intensiven ersten Halbzeit gingen beide Teams torlos in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der TUSEM weiter präsent und Altenessen agierte meist aus einer tiefen Defensive mit langen Bällen auf die Spitzen. Einen der weiten Abschläge des Gästekeepers unterschätze die TUSEM Defensive und durch eine fehlende Abstimmung von TW mit der Abwehr konnte der BVA-Stürmer zum umjubelten Führungstreffer für BVA einnetzen. Ein Schock für unsere Erste, die aber weiter versuchte spielerisch wieder ins Spiel zu kommen. Dies sollte auch gelingen. In der 65. Spielminute setzte sich Daniel Hußmann auf dem Flügel stark durch und seine Hereingabe erreichte Niklas Höing, der zum 1:1 traf. Ein wichtiger Treffer für den TUSEM. Auf Seiten der Gäste wurde nach diesem Treffer mit dem Schiedsrichter diskutiert. Dieser griff durch und stellte den Gäste-Keeper vom Platz. In numerischer Überzahl drängte der TUSEM nun weiter und versuchte das Tempo hochzuhalten. Allerdings galt es weiterhin die Defensive nicht zu vernachlässigen, um nicht in einen Konter zu laufen. Der zielstrebige Abschluss gelang dabei leider nur selten. Dennoch ergaben sich einige Gelegenheiten für den TUSEM. Auf der Gegenseite blieben auch die Gäste durch schnelle Konter gefährlich und einmal musste in höchster Not im TUSEM-Strafraum geklärt werden. Die letzten Minuten gehörten dann aber dem TUSEM, der die Altenessener tief an den eingenen Strafraum drückte. Den Torschrei hatten die Zuschauer in der 90. Spielminute auf den Lippen, doch einen strammen Schuss von Linksverteidiger Marvin Weeseke parierte der eingewechselte Ersatzkeeper der Gäste. Es blieb somit beim 1:1-Unentschieden nach einem wirklich postiven Auftritt unser Mannschaft. "Die Einstellung hat absolut gestimmt. Respekt an das Team, denn aktuell fällt uns die Leichtigkeit und das Glück nicht zu. Die Jungs haben viel in diese Partie investiert. Leider war uns kurz vor Ende - wie schon in der Vorwoche - der Punch nicht mehr vergönnt, um drei Punkte zu verbuchen," so Trainer Kevin Busse. Es gilt nun an die heutige Leistung in der kommenden Woche anzuknüpfen. Gegen RuWa Dellwig hat man nach der Hinspielniederlage noch etwas gutzumachen und man kann sich auf ein schweres Spiel auf Asche einstellen.

Foto: Sport in Essen (Gohl)


Alt-Herren ziehen in die nächste Pokalrunde ein

baelleAn diesem Sonntag musste lediglich unsere ERSTE auswärts antreten. Nach der deutlichen Niederlage gegen den SC Phönix Essen ging es zur formstarken Tgd. Essen-West. Auf dem Ascheplatz an der Haedenkampstraße erwischte der TUSEM einen guten Start, doch aus kurzer Distanz verpasste man die frühe Führung. Auf der Gegenseite parierte Keeper Eike Wagner, der heute sein Pflichtspieldebüt für den TUSEM gab, stark bei der ersten Chance der Gastgeber, doch kurze Zeit später musste er sich leider geschlagen geben. Der Tgd-Angreifer war reaktionsschnell und markierte die frühe Führung der Gastgeber (11. Min.). Kurz vor der Pause hatte der TUSEM die große Chance zum Ausgleich, doch aus 2 Metern brachte man den Ball nicht über die Linie. Mit einem Rückstand ging es in die Halbzeitpause und zur zweiten HZ kamen zwei frische Spieler ins Spiel. Ein generelles Bemühen war dem Team zwar nicht abzusprechen, doch die letzten Prozente und die Konzentration um die Partie noch zu drehen rief das Team nicht ab. Tgd. blieb bei Umschaltangriffen gefährlich und zeigte sich kampfstark. Erst in der Schlussviertelstunde kam der TUSEM auf. Mit Nils Peltzer kam ein weiterer Stürmer in die Partie, dem in der 88. Spielminute nach einem abgefälschten Schuss der 1:1-Ausgleich gelingen sollte. Danach drückte der TUSEM sogar noch auf den Siegtreffer, doch bei zwei Standardsituationen fehlten den TUSEM-Angreifern am zweiten Pfosten Zentimeter, um den Ball über die Linie zu drücken. Es blieb somit beim 1:1-Unentschieden, was aufgrund des Spielverlaufs für beide Teams einen gemischten Eindruck hinterließ und sich keiner wirklich freuen wollte. Durch das Unentschieden rangiert unsere Erste nun nicht mehr an der Tabellenspitze und trifft in der kommenden Woche auf den neuen Tabellenführer BV Altenessen. "Aktuell werden wir dem Auftreten eines Spitzenteams auf dem Platz nicht gerecht. Wichtige Grundtugenden rufen wir momentan zu selten ab. Auch heute haben wir nur zu Spielbeginn und in der Schlussphase die nötige Entschlossenheit gezeigt," so Trainer Kevin Busse.

Ebenfalls mit einem Unentschieden beendete unsere ZWEITE die heutige Partie. Allerdings konnte man sich über die Leistung beim 0:0 gegen den Tabellenführer NK Croatia Essen mehr freuen. Wie schon gegen den anderen Aufstiegsfavoriten DJK Dellwig 10 präsentierte sich das Team von Luca Kammesheidt taktisch diszipliniert und ließ Unruhe beim Gegner aufkommen. Insgesamt kassierten die Gäste von der Haedenkampstraße 7 gelbe Karten und büßten 2 Punkte im Aufstiegskampf ein.

Vom frühen Anstoß um 09.15h ließ sich unsere DRITTE Mannschaft nicht beeindrucken. Am heimischen Fibelweg hatte das Team von Björn Hasse / René Kellner die vor der Partie favorisierte Zweitvertretung von Ballfreunde Bergeborbeck zu Gast. Bereits in der 2. Spielminute brachte Björn Hasse den TUSEM mit 1:0 in Führung. Matthias Schramm erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Auch im zweiten Durchgang gab der TUSEM das Spiel nicht mehr aus der Hand. Matthias Schramm mit seinem zweiten Treffer und Thomas Liebing stellten durch ihre Treffer den 4:0-Endstand her.

Unseren DAMEN fehlte heute leider zum Ende der Partie das nötige Glück zumindest einen Punkt gegen den Tabellenführer SV Hemmerden zu behalten. Nach starker erster Halbzeit und früher Führung durch Lisa-Marie Mielke (5. Min.) unterlag der TUSEM leider noch mit 1:2. Dennoch war es eine gute Leistung, die unsere Damen gegen den Tabellenführer zeigten. Der Siegtreffer gelang den Gästen erst in der 80. Spielminute. Für nächsten Sonntag hoffen wir auf mehr Glück für unsere Damen. Dann steht das "6-Punkte-Derby" gegen die Damen von Adler Union Frintrop an, die in der Tabelle nur drei Punkte vor dem TUSEM rangieren.

Auch aktiv waren unsere Alte Herren an diesem Sonntag. Im Ü32-Kreispokal siegt der TUSEM am Ende deutlich mit 6:1 gegen den SC Türkiyemspor. Dabei drehte der TUSEM den frühen 0:1-Rückstand zu einem klaren Sieg und zog damit in die nächste Pokalrunde ein.

+++ Hier die Partien im Überblick - So. 19.03.2017: +++

TUSEM III. gg. Ballfr. Bergeborbeck II. 4:0 (2:0)
Tore: Schramm (2), Liebing, Hasse

TUSEM II. gg. NK Croatia Essen I. 0:0

TUSEM Damen gg. SV Hemmerden 1:2 (1:0)
Tor:Mielke

Tgd. Essen-West I. gg. TUSEM I. 1:1 (1:0)
Tor: Peltzer

TUSEM AH gg. SC Türkiyemspor Essen 6:1 (1:1)
Tore: Hartmann (2), Froese, Berndsen, J. Lopez-Benito, Konrad


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.