Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Erste unterliegt ESC Preußen im ersten Test

tusemUnsere Erste hat ihr erstes Testspiel in der Saisonvorbereitung knapp verloren. Beim ESC Preußen, gegen den man in der letzten Saison in der Liga gespielt hat, stand es am Ende 2:3 (2:0) aus Sicht des TUSEM.

Dabei konnte das Trainerteam Mike Sauer/Carsten Windelschmidt zwei unterschiedliche Halbzeiten beobachten. Zunächst ging es gut los für unsere Mannschaft: Max Golz brachte den TUSEM in Führung, ehe Neuzugang Ahmed Abdul Razzak auf 2:0 erhöhte. Zur Halbzeit stellte Sauer um, brachte viele neue Spieler in die Partie. Zudem kamen nun die Gastgeber auf und erhöhten den Druck. Letztendlich konnte Preußen das Ergebnis tatsächlich drehen und das Spiel für sich entscheiden. "Carsten und ich haben einige Eindrücke sammeln können. Sowohl, als auch. Grundsätzlich sind wir mit Woche eins zufrieden. Zum ersten Testspiel lässt sich noch sagen: Die erste Halbzeit war ganz okay für den Anfang, die zweite nicht so gut."

(Foto: ESC Preußen)


Förderverein „Wir sind die Höhe“ und der TUSEM gewinnen bei Nachbarschaftsaktion des Flughafen Düsseldorf

wsdhdusMit einem kreativen Glückwunsch zum 90. Geburtstag des Flughafens Düsseldorf trugen sich die Männer vom Förderverein "Wir sind die Höhe" in die Siegerliste ein und nahmen freudestrahlend einen Scheck im Wert von 1927 Euro entgegen.
Der Gewinn wird zweckgebunden für Equipment wie Bälle, Übungshilfen , Trikots und Trainingsbekleidung verwendet.

Hier der Link zum Geburtstags-Film:
https://www.dropbox.com/s/ab1pj0wp37ncato/DUS%20BDAY%20final.mp4?dl=0


Unsere Erste ist aufgestiegen!

10Endlich hat es unsere Erste geschafft. Das Team hat das Entscheidungsspiel gegen den SC Werden-Heidhausen mit 2:1 (1:0) gewonnen und damit den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht. Hier schon einmal ein erstes Presse-Echo.

 

Reviersport: "Busse-Elf steigt in die Bezirksliga auf" und "Busse verabschiedet sich mit dem Aufstieg"

FuPa: "Das i-Tüpfelchen der letzten fünf Jahre"

 

Video-Beiträge:

Powerplay.TV: Highlights der Partie

Ruhrkick.TV: Highlights der Partie


Ausblick: Vorfreude bei Erster auf Aufstiegsfinale am Sonntag!

relegationNach der Freude über den hart erarbeiteten 5:4-Sieg n.E. im Relegationsspiel um Platz 2 der Nord-Gruppe gegen BV Altenessen richtet sich nun der ganze Fokus auf das Relegationsspiel um den Bezirksliga-Aufstieg gegen den starken SC Werden-Heidhausen.

Die Werdener haben in dieser Saison einen richtig guten Kader zusammen und haben hinter Meister Blau-Gelb Überruhr eine Top-Saison gespielt. Mit u.a. 133 erzielten Toren doppelt so viele Treffer wie unsere Erste erzielt.

Die Partie findet am Pfingstsonntag (04.06. um 15.00h) erneut auf der Sportanlage des Vogelheimer SV am Lichtenhorst statt und es wartet erneut eine große Herausforderung auf das Team von Trainer Kevin Busse, der damit auch in seine letzte Partie als Chefcoach geht. Wie schon am Mittwoch beim Spiel gegen BV Altenessen (ca. 600-650 Zuschauer) ist mit vielen Zuschauern zu rechnen. Wir hoffen auch, dass wieder unsere anderen Senioren-Teams und wieder viele Vertreter unserer Junioren vor Ort sein werden. Es hat Freude gemacht so viele TUSEMer beim Spiel gegen BV Altenessen auf der Anlage zu sehen!

In der Vorbereitung auf Sonntag werden rund um das Team durch viele Ausfälle in den nächsten zwei Tagen noch viele Dinge zu regeln sein. Hier merkt man auch, dass das Verhältnis zwischen den Teams stimmt. Am Sonntag werden wieder Spieler aus der Zweiten / Dritten aufgrund der Personallage in den Kader rücken. Auch im Hintergrund ist Engagement gefordert. "Ein Dank geht hier besonders an David Hermanns sowie Frank Rafalski, die sich außerhalb des Sportlichen in der Vorbereitung für Sonntag in vielen Dingen intensiv engagieren. Auch wenn wir wieder improvisieren müssen, so ist die Freude bei uns allen auf Sonntag groß. So ein Spiel zum Saisonabschluss muss einfach Jeden motivieren. Wer auf dem Platz steht darf dabei keine Rolle spielen. Jeder wird Sonntag alles in die Partie reinlegen," so Trainer Kevin Busse.

(Foto: Sport in Essen)


Sonntag Finale um den Aufstieg

kreisMit einer Team-Energieleistung und dem besseren Ende im Elferschießen durch einen starken Keeper Marcel Ptach setzte sich unsere ERSTE im Entscheidungsspiel um Platz 2 vor knapp 500 Zuschauern am Vogelheimer Lichtenhorst mit 5:4 gegen BV Altenessen durch (++ Respekt an dieser Stelle auch an BVA für eine starke Spielzeit ++).

Am Ende einer langen Saison versuchten beide Teams nochmal die Kräfte zu mobilisieren, auch wenn nur selten der letzte spielerische Glanz aufblitzte. Die besseren Torchancen hatte zunächst BVA, doch das Tor erzielte Raoul Reiss zur 1:0-Pausenführung. Die Altenessener kamen in der zweiten Halbzeit in einer Drangphase des TUSEM zum Ausgleich. Da der TUSEM kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit die große Chance auf den Sieg liegen ließ, ging es in die Verlängerung für unser Team. Dort machte unsere Mannschaft den fitteren Eindruck und konnte mehr spielerische Momente aufbieten als der Gegner. Doch auch in der Verlängerung gelang trotz guter Chancen in der Schlussphase kein Treffer mehr. Dies war symptomatisch für die abgelaufene Saison, denn mit einer besseren Torquote hätte man auch ein paar Punkte mehr gesammelt und sich damit das gestrige Spiel erspart. Auf der Gegenseite musste man sich aber auch auf die Defensive konzentrieren. Auch BVA versuchte noch den Punch zu setzen. Auch dieser gelang nicht, so ging es somit für beide erschöpfte Teams, die nach einem langen Arbeitstag über 120 Minuten alles in das Spiel investierten. Auch hier ging es nach 5 Schützen in die Verlängerung. Keeper / Kapitän Marcel Ptach avancierte zum "Held des Abends".
Dabei bewies er seine Klasse und man merkte, wie er die Hälfte der Rückrunde dem Team als wichtiger Rückhalt gefehlt hat. Für Trainer Kevin Busse, Co-Trainer Carsten Windelschmidt sowie die zahlreichen TUSEM-Fans (+++ Super Aktion von Zweiter, Dritter, Jugend und Co., die unsere Erste begleiteten!+++) war es wieder mal nervenaufreibend.
Jetzt geht es am Sonntag (04.06. - 15.00h) ebenfalls am Vogelgheimer Lichtenhorst gegen den Tabellenzweiten der Süd/Ost Gruppe SC Werden-Heidhausen. Der Bezirksliga-Absteiger aus dem Löwental hat eine enorm starke Saison gespielt, konnte den Meister Blau-Gelb Überruhr zweimal dominieren und erzielte ingesamt sensationelle 133-Tore. Die Werdener konnten zuletzt viele Leistungssträger schonen und auch das gestrige Spiel von außen beobachten. Auf der TUSEM-Seite werden neben den gestrigen 8 Ausfällenunserem Team am Sonntag weitere Spieler fehlen und Trainer Kevin Busse in seinem dann wirklich letzten Spiel als TUSEM-Trainer erneut enorm improvisieren müssen. Gestern unterstützen bereits drei Spieler aus Zweiter / Dritter den Kader. "Dank an Luca und Björn für den Support aus Zweiter / Dritter. Wir gehen gerade auf dem Zahnfleisch und da ist die Unterstützung enorm wichtig. Das gestrige Spiel war wieder mal ein absoluter Krimi. Mehr Drama als drei Finalspiele zum Ende der Trainerzeit beim TUSEM kann man sich nicht vorstellen. Das es gestern auch noch in die Verlängerung sowie die Verlängerung des Elfmeterschießens gegangen ist, dies hat absolut gepasst," so Trainer Kevin Busse. "Maximalen Respekt an die Mannschaft, dass sie sich nach der Enttäuschung von Sonntag wieder aufgerappelt hat und über 120 Minuten gestern gefightet hat. Es war ein enges Spiel und wir hatten den besseren Ausgang auf unserer Seite. Egal wer Sonntag auf dem Platz stehen wird und in welcher Konstellation, dies muss nochmal ein Highlight mit einem hoffentlich positiven Ausgang für die Jungs werden. 3-4 Spiele könnten wir personell nicht mehr intensiv abliefern. Für das eine Spiel werden wir nochmal alles mobilisieren."
Wir sind sehr gespannt, auch wenn die Werdener aktuell bessere Grundvoraussetzungen vor dieser Partie haben und maximal regeneriert sind, so hoffen wir auf einen positiven Saisonausgang am Sonntag. Es geht um den Aufstieg in die Bezirksliga! Dabei sollte dann auch wieder die ganze Fußballabteilung mit allen Teams unsere Erste unterstützen.
Wir freuen uns drauf und nochmal Glückwunsch zum gestrigen "Schritt". Macht den nächsten noch am Sonntag!


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.