Diese Seite verwendet Cookies, Google Map und diverse ähnliche Technologien. Durch Klick auf den grünen Button geben Sie Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies, entsprechenden Datenübertragung an Dritte und zur Datenschutzerklärung nach EU DSGVO. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Datenschutzerklärung ausdrücklich zu.

Suchen & Finden

TUSEM D1 - Fortuna Bredeney D1 13:0

SkubschSamstag, 01. April 2017

Meisterschaftsspiel

Bericht: Thomas Graf

TUSEM Essen D1 - Fortuna Bredeney D1 13:0 (6:0)

Bevor wir gegen Bredeney antraten, war erst mal ein Foto-Shooting angesagt.
Die Fahrschule Skubsch sponsert extra für das Finale um den Stadtpokal am 1. Mai einen Trikotsatz.

Stolz präsentierten die Jungs das neue Trikot.

Wir möchten uns jetzt schon recht herzlich bei Dirk Skubsch für den tollen Trikotsatz bedanken.

Nun aber zum Spiel.
Heute hatten wir eine ganz klare Vorgabe!!!!!

Dem Gegner keine Zeit zu lassen, Ihn ständig unter Druck setzen und vor allem 60 Minuten Powerfussball spielen.

Das klappte heute ganz gut. Der Gast aus Bredeney kam zu keinen Zeitpunkt zur Ruhe und musste sich einem Angriff nach dem nächsten erwehren.
So stand es folgerichtig zur Halbzeit 6:0.
Heute war für uns wichtig auch in Halbzeit 2 Vollgas zu geben und das taten wir auch.
Am Ende stand ein 13:0 auf dem Zettel des guten Schiedsrichters.

Das Spiel war zwar kein Maßstab, aber ich finde man muss auch erst mal 13 Tore gegen eine Mannschaft schießen, die fast nur defensiv stand und Tore verhindern wollte.
Wir stehen, Stand heute, mit 143:11 Toren und der Maximalausbeute von 57 Punkten ganz oben in der Tabelle.

Jetzt können sich die Jungs in den Osterferien ein wenig ausruhen und dann gilt die ganze Konzentration der Vorbereitung auf unser Endspiel am 1. Mai um 12 Uhr am Schetters Busch in Schonnebeck.


Tgd. Essen-West D1 - TUSEM Essen D1 0:5 (0:3)

Samstag, 25. April 2017

Meisterschaftsspiel

Bericht: Thomas Graf

Tgd. Essen-West D1 - TUSEM Essen D1 0:5 (0:3)

D1 steht als erster Aufsteiger in die Leistungsklasse fest!

Nach dem überzeugenden Sieg an der Haedenkampstr. steht die D1 des Tusem als erster Aufsteiger in die Leistungsklasse fest.

An diesem Samstag waren aber erst mal lange Gesichter angesagt. Leider erschien kein Schiedsrichter und so musste der Trainer selbst ran.

Wir erwarteten einen aggressiven und kämpferisch starken Gegner, der sein Glück mit langen Bällen und Schüssen aus der zweiten Reihe versuchen wird.

Zu Beginn des Spiels waren wir es, der dem Gegner Hoffnung auf eine Überraschung gab.
Unglaublich viele Fehler im Spielaufbau ermöglichten es Tgd. an Spielanteile zu kommen.

Erst nach ein paar Minuten und dem 1:0 lief es ein wenig besser.
Beim Halbzeitstand von 3:0 war die Partie bereits gelaufen, denn nun kombinierten wir sicherer und kamen zu guten Spielzügen.

Das Spiel endete 5:0 für den Tusem, der in dieser Form zwar die Meisterschaft feiert, mehr aber nicht.

Jungs, in einem Monat steht Euer größes Spiel an.
So wird das nichts, wir müssen auch schwächere Gegner über 60 Minuten beschäftigen und unsere Chancen eiskalt nutzen.

Jetzt ist aber erst mal die Meisterschaft dran und da gilt es am Samstag gegen Bredeney den nächsten Dreier einzufahren.
Dann noch ein Sieg und wir sind auch vorzeitig Meister.

Jetzt gilt es aber der Mannschaft erst einmal zu gratulieren für das bisher Erreichte.


SG Kupferdreh-Byfang - TUSEM D1 0:9

Samstag, 11. März 2017

Meisterschaftsspiel

SG Kupferdreh-Byfang - TUSEM Essen D1 0:9

Auf einen der schönsten Fußballplätze in Essen verschlug es unsere D1 zu ungewohnter Anstoßzeit.

Entsprechend ausgeschlafen präsentierte sich der Tabellenspitze in der ersten Halbzeit.
Mit gutem Kombinationsfussball und herausgespielten Toren hieß es bereits zur Halbzeit 6:0 für den Tusem.
Im zweiten Durchgang ließen es, die in weiß weiß rot (Lars ?) gekleideten Tusemer, ein wenig ruhiger angehen.
Am Ende stand ein souveräner 9:0 Auswärtssieg zu Buche.

Wir müssen in den nächsten Spielen spielerisch und kämpferisch nachlegen und vor allem auf Pokalmodus schalten, sonst wird es am 1.5. im Finale nicht reichen.


TuRa 86 D1 - TUSEM D1 1:6

Samstag, 18. Februar 2017

Meisterschaftsspiel

Bericht: Thomas Graf

TuRa 86 Essen D1 - TUSEM Essen D1 1:6

Stark dezimiert mussten die ganz in rot gekleideten Tusemer an der altehrwürdigen Serlostr. gegen Tura 86 antreten.
Auf diesem Platz war kein Leckerbissen zu erwarten, sondern Arbeit angesagt.
So begann das Spiel wie wir es gewohnt sind, viel Ballbesitz und gutes Passspiel.
Nur irgendwie merkte man heute deutlich, dass die Abwehr nicht eingespielt war und so leisteten wir uns unnötige Abspielfehler im Aufbau.
Das 1:0 für uns, nach einer Ecke, konnte Tura schnell ausgleichen. Dabei half der zum Teil überforderte Schiedsrichter mit und übersah eine 3m Abseitsstellung.
Kurz vor der Pause könnten wir das 2:1 erzielen.
In der 2. Halbzeit erzielten wir noch 4 weitere Treffer, sodass am Ende ein verdienter 6:1 Erfolg zu Buche steht.
Diese Spiele zeigen uns, wie schwach unsere Gruppe ist und das wir die Siege nicht zu hoch bewerten dürfen.
Am kommenden Wochenende stehen für die Jungs zwei Events an.
Zuerst treffen wir am Samstag zuhause auf den FSV Kettwig und am Sonntag wartet die Endrunde der Hallenwinterrunde auf uns.

Falls Ihr Zeit und Lust habt uns zu unterstützen gibts hier die Infos:
Anstoß ist um 15:20 Uhr in der Halle im Löwental (Werden).

Wir freuen uns auf euch.


TuS Holsterhausen D1 - TUSEM D1 0:11 (0:4)

d1tusSamstag, 14. Januar 2017

Meisterschaft

Bericht: Thomas Graf

TuS Holsterhausen D1 - TUSEM Essen D1 0:11 (0:4)

Was für ein Paukenschlag an der Pelmanstr.

Komplett überlegen und auch in dieser Höhe verdient, schlug unsere D1 im Spitzenspiel, den Zweitplazierten Tus Holsterhausen, mit 11:0.

Lange haben wir uns auf dieses Spiel gefreut und uns auch entsprechend vorbereitet. Nichts sollte dem Zufall überlassen werden.
Lange vorher wurde die Taktik besprochen, ein gemeinsames Frühstück im Tusem Clubhaus (Vielen Dank Stanni) stimmte uns ein, gefolgt von einem Spaziergang zur Pelmanstr. und nicht zuletzt eine emotionale Rede zum Spitzenspiel.

Das Spiel begann für uns erst ab der 6. Minute. Vorher spielte und kämpfte nur der Tus.
Fehlpässe im Sekundentakt, schlechte Defensive, keine Offensive und vor Allem Nervosität bei Rot/Weiß.

Mit der ersten guten Aktion erzielten wir dann das 0:1.
Mit diesem Tor wurden alle Blockaden und Bremsen beim Tusem gelöst und so spielte nur der Spitzenreiter während der Gastgeber nur noch reagieren konnte.
Je länger das Spiel dauerte, umso sicherer wurden unsere Aktionen.
Folgerichtig erhöhten wir bis zur Pause auf 0:4.
In der Kabine mahnten die Trainer nicht nachzulassen und das Tempo hoch zu halten.
Das tat die Mannschaft mit Bravour.
Egal wer auf dem Platz stand, jeder Tusemer war heute einfach besser als der Gegenspieler vom Tus und so gestaltete sich das erwartete Spiel auf Augenhöhe zu einer Demonstration.
Der Tusem spielte den Gegner an die Wand und gewann das Spiel letztendlich hoch verdient mit 0:11.

Für die kommenden Aufgaben heißt es nun, nicht nachzulassen und mit optimaler Punkte-Ausbeute aus der Saison zu gehen.
Weitere Highlights werden die Hallenwinterrunde, das Pokalfinale und die Abschlussfahrt nach Italien/Rimini sein.


Copyright © 2012. TUSEM e.V.
Alle Rechte vorbehalten.